DIOR fragt: Why Have There Been No Great Women Artists?

Feminismus lässt sich aktuell gut verkaufen. Und weil das 710,- Dollar teure weiße T-Shirt mit dem schönen Zitat “We Should All Be Feminists” in der aktuellen Saison beim französischen Luxuslabel DIOR ja schon so gut gelaufen ist, wurde jetzt nachgelegt:

Auf der aktuell stattfindenden Pariser Fashion Week zeigte DIOR-Designerin Maria Grazia Chiuri nun ein bretonisches Streifen-Shirt, auf dem “Why Have There Been No Great Women Artists?” steht. Dies ist der Titel eines Essays von 1971, in dem die Historikerin Linda Nochlin die institutionellen Hürden beschreibt, die Frauen daran hindern, in der Kunstwelt ähnlichen Erfolg zu haben, wie Männer.

Während das erste Shirt mit dem maximal einfach zu dechiffrierenden Zitat noch problemlos selbst von den Einzellern unter den Influencern und Modekommentatoren beklatscht wurde, taten sich nun einige schon schwerer damit. Und weil Instagram-Story und Snapchat so wunderbar schnelle Medien sind, bei denen meist direkt der erste Gedanke in die Welt hinausgefurzt wird, nur um zu beweisen, dass man live dabei war, ließen sich in den vergangenen Stunden einige herrlich empörte Stories anschauen, in denen sich aufgebrachte Influencerinnen über diese vermeintlich anti-feministische Frage echauffierten. Schließlich habe es doch sehr wohl große Künstlerinnen gegebene Frida Kahlo etwa oder Yoko Ono und natürlich die Überperformerin Marina Abramowitsch. Dabei hätten die empörten Post-Feministen statt in ihre Social Media-App einfach mal in den ausliegenden Text von Linda Nochlin schauen können, um zu verstehen, worum es bei dem Zitat wirklich geht – aber wer hätte in dieser Zeit dann denn bitteschön die Likes unter dem neuesten Streetstyle-Foto gecheckt?

Ob sich das neue Shirt mit dem nicht ganz so eindeutigen Zitat genauso gut verkaufen wird, wie der flachere Vorgänger, wagen wir Feministen hier bei Dandy Diary übrigens mal ganz stark zu bezweifeln.

Ach, die Mode, manchmal ist sie so einfach zu verstehen.

Category: Fashion Shows

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram