4 INSTABOYS TO FOLLOW – TEIL 2

­čśŹ­čĺő

Vor ein paar Wochen haben wir euch bereits DIE Insta-Typen der Stunde vorgestellt, bei denen ihr hoffentlich schon l├Ąngst den Follow-Button gedr├╝ckt habt, um auf dem neusten Stand der unangefochtenen Coolness zu bleiben. Aus einem Meer von ├╝ber 600 Millionen Instagram Usern haben wir f├╝r unseren 2. Teil “INSTA BOYS TO FOLLOW” wieder 4 Boys ausgew├Ąhlt, deren Style es wert ist, gew├╝rdigt zu werden. Zur Orientierung, f├╝r all diejenigen unter euch, die in der ├╝berschwemmten Instaworld hilflos mit den Armen um sich herumschlagen und einfach nicht wissen, wann es sich lohnt, auf den blauen “Follow”-Button zu dr├╝cken, um ihn wei├č werden zu lassen..

@tnuclygu 

Tnuclygu, der mit b├╝rgerlichen Namen Abel N├Şrgaard Dalum hei├čt, postet regelm├Ą├čig Bilder mit drahtigen Brillen, Selfies mit Zigaretten & Co zwischen den Z├Ąhnen sowie Bilder von sich, wie er -in RALPH LAUREN Hose und schwarzer Daunenjacke – in der Badewanne f├╝r seinen Insta-Feed posiert und dabei in der dazugeh├Ârigen Caption “good vibes spreaden” will.

Der gnadenlos gut aussehende Abel ist, wie k├Ânnte es auch anders sein, vor allem: Model – seine Agentur┬áElite Copenhagen. Neben der Model- und Insta-Business ist Abel auch auf┬áYouTube┬áund┬áSoundcloud┬áaktiv.

Dort ver├Âffentlich unser Insta-Boy kurze Videos in VHS-├ästhetik, in denen er seine Freunde – in┬áorangenefarbenen Longsleeves und ledernen Hosen filmt, wie sie sich vor einer Hecke im Kreis drehen. Mystik pur! Auf Soundcloud findet man dann schon etwas mehr: 16-min├╝tige Musiksequenzen beispielsweise, die “f├╝r bicycling and mindfulness only” gemacht wurden.

@zing_a

W├Ąhrend Kim Jong-un in Nordkorea an der Atomwaffe bastelt, dreht sich ein paar Kilometer weiter s├╝dlich alles um Mode: Die s├╝dkoreanische Modebranche erlebt mit hippen Marken wie┬áADER ERROR einen wahren Boom. Nach Jahrzehnten, in denen es verp├Ânt war seinen Individualismus auszuleben, in denen man sich der Gemeinschaft gnadenlos unter geordnet hat, strebt die koreanische Jugend aktuell nach modischer Selbstverwirklichung.

Zing_a, – unser zweiter Boy to Follow – steht stellvertretend f├╝r die neue Generation.┬áT├Ąglich ver├Âffentlicht der Koreaner┬áOutfitposts, oftmals vor Absperrb├Ąndern von Baustellen auf den Stra├čen Seouls, vor Spiegeln (“mirror selfie” – keep it classy) und Selfies.

Er tr├Ągt wechselweise lila oder blonde Haare (je nach Laune), die neusten Streetwear-Hype-Labels, unter anderem Shirts, Caps, Socken und Jacken des s├╝dkoreanischen Labels MORE THAN DOPE, die die 2000er mit Prints wie Sport- und Flammenlogos aufleben lassen – ┬áoder auch mal ein IKEA-Shirt von NEW PICKLE, kombiniert zu schwarz/wei├č karierten XXL-Hosen, schwarz gl├Ąnzenden Buffallo-Boots, einem bis zum Boden gehenden Leo-Mantel und nat├╝rlich den passenden Caps.

70k Usern auf Instagram gef├Ąllt seiner wilde Stilmix – uns auch! Go Zing!

 

@emilwaede

Emil kommt ebenso wie unser Instaboy Nr.1 aus D├Ąnemark. Die Szene ist dort ├╝berschaubar, daher nicht verwunderlich, dass die Cool Kids, die beide auch modeln, abh├Ąngen. Nebenbei – oder hauptberuflich? – arbeitet Emil als “Founder und Designer” f├╝r sein Label QUIESLING, f├╝r das er Schals in Fussballfan-├ästhetik,┬áLederhandschuhe und Hoodies mit dem Aufdruck “Fast Satisfaction” entwirft.

Auf seinem Instagram Account promotet er nicht nur sein Label, sondern zeigt sich – Gott sei Dank – auch ab und zu mal selbst: ┬áMeist mit Zigarette, in der Bahn oder auch mal mit gr├╝n-orangener Wasserpistole vor einem Bungalow in Ledermantel posierend. Zu seinem blonden Topfschnitt tr├Ągt Emil meist sein eigenes Label, fast nix oder die Designs der Brands, welche er auf dem Laufsteg tr├Ągt.

Zum Beispiel VETEMENTS, f├╝r die Emil bereits auf dem Catwalk auf- und ab lief. Wir merken: Skandinavien / D├Ąnemark, unter anderem die Hood von Insta-Boy Anton Schmidt aus Teil 1, scheint wohl gerade der Hotspot der “Cool Kids” zu sein!

@supercupmatcha

Supercupmatcha, based in Tokyo, ├╝berzeugt auf seinem Instagramprofil vor allem mit viel Farbe und Fantasie: unser Insta-Boy kennt keine Grenzen, schwebt ├╝ber den Geschlechtern, tr├Ągt gern mal rotes Seidenhemd zu passender Leo-Maske ├╝ber den Augen. Oder von Kopf bis zu Fu├č in gr├╝n, schwarzen Leoprintanzug.

Seine Haare styled SUPERCUPMATCHA oftmals so, dass links und rechts auf dem Hinterkopf kleine Teufelsh├Ârner entstehen. Sein Stilidol David Bowie, der ┬á– wie auch SUPERCUPMATCHA – sich nicht von nichts in der Welt abhalten lie├č, wenn es darum geht sich selbst auszudr├╝cken.

Wenn unser Lieblingsjapaner nicht gerade in der Natur f├╝r seine Outfitpics post, dann arbeitet er im hippen CANDY Store oder legt Platten auf. Seine Mixtapes sind nicht nur Live on Stage, sondern auch online auf Mixcloud verf├╝gbar.

Category: Special

Tags: Instagram, Kopenhagen, Seoul, s├╝dkorea, Supercup Matcha

Von: Angelika Watta

Instagram